Krypatrum-Erdhummel (Bombus cryptarum)

 

 
Ein Merkmal der Kryptarum-Erdhummel - die schwarze Einkerbung in der gelben Binde auf dem Thorax nahe des Flügelansatzes...

 

Jungkönigin am Nesteingang (Nistkasten) - hier ist ebenfalls die dunkle Einkerbung nahe des Flügelansatzes erkennbar...

 

Gruppe von Jungköniginnen im Nistkasten - einige mit dunklerer Thoraxbande (dann mit Einkerbung), andere mit breiterer und hellerer Bande, die dann aber unter den Flügelansatz reicht...

 

Drohn der Kryptarum-Erdhummel - hier reicht die gelbe Binde bis weit unter den Flügelansatz...

 

Blick auf ein Nest der Kryptarum-Erdhummel...

 

Aussehen:

Erdhummeltypisch ist der schwarze Körper mit zwei gelben bis goldgelben Binden vorne auf dem Thorax (Brust) und auf dem Abdomen (Hinterleib). Bei den Königinnen dieser Art reicht die erste Binde (falls diese deutlich ausgeprägt ist) dabei mehr als 1 mm unter den Flügelansatz und/oder weist (bei schwächerer und dunklerer Ausprägung) eine schwarze Einkerbung nahe des Flügelansatzes auf. Das Körperende ist weiß. Die Drohnen weisen eine ausgedehnte erste Binde auf dem Thorax bis weit unter den Flügelansatz auf, haben aber sonst Ähnlichkeit mit den Drohnen der Hellen Erdhummel. Die Arbeiterinnen sehen oft aus wie die Königinnen, allerdings sind die typischen Merkmale machmal nicht so deutlich ausgeprägt und schwer zu erkennen. Folglich machen hier einige Farb-Varianten oder Modifikationen eine Unterscheidung mit anderen Erdhummelarten kompliziert. Typisch gefärbt sind meist nur die Königinnen und Drohnen.

 

Größe: Königin:    Länge: 17-20mm, Rüssellänge: 9-10mm
  Arbeiterin: Lange: 10-16mm, Rüssellänge: 8-9mm
  Drohnen:   Länge: 11-16mm, Rüssellänge: 8-9mm

 

Flugzeiten:

Königinnen ab Mitte März- Ende Mai; Arbeiterinnen ab April bis Anfang Oktober; Jungköniginnen und Drohnen von Mitte Juni bis in den September

 

Nistweise:

Nest oft unterirdisch in verlassenen Mäusenestern, teils aber auch oberirdisch (Nistkästen...)

 

Brutpflegetyp:

Pollenstorer - der gesammelte Pollen wird in Wachsgefäßen oder leeren Kokons gelagert und die Larven von den Arbeiterinnen mit diesem Pollen gefüttert.

 

Maximale Volkstärke:

(Arbeiterinnen, Jungköniginnen,

Drohnen)

meist 90 bis 150 Tiere, gelegentlich auch über 200 Tiere...

 

Weiterführende Links:

- Entwicklung eines starken Nestes der Kryptarum-Erdhummel - später mit Wachsmotten- und Brachicoma-Befall (Hummeltagebuch 2012)

- Entwicklung eines weiteren Volkes der Kryptarum-Erdhummel - später mit Brachicoma-Befall (Hummeltagebuch 2011)

- Entwicklung eines weiteren Nestes dieser Art - später mit Brachicoma-Befall (Hummeltagebuch 2010)

 

 

© www.insektenstaaten.de                                                    Konzipiert für eine Bildschirmauflösung von 1024 * 768 Pixel !

 

CMS